Carneval Verein -Narrhalla- Winkel/Rheingau 1924 e.V.
22 | 05 | 2019
pixel

Rückblicke/Presse

Schmetterlingstanz, Ghostbusters und Beach Boys

120 Nachwuchsnarren im Alter von zwei bis 18 Jahren präsentierten eine närrische Kappensitzung vom feinsten

„Helau, Helau, das ist unsere große bunte Narrenschau“ so sangen die Kinder des Winkeler Carnevalvereins am vergangenen Sonntag bei der diesjährigen Kindersitzung des CVW. Rund 120 kleine Narren im Alter von zwei bis 18 Jahren feierten in der närrisch geschmückten Brentanoscheune über vier Stunden lang mit einer tollen Prunksitzung voller närrischer Höhepunkte "ihre Fastnacht". „Wir können feiern wie die Großen“ bewies der närrische Nachwuchs mit dieser bunten Schau. An der Spitze zwei neue Sitzungspräsidentinnen, die ihre Sache super machten: Eva und Lena Krayer führten gut gelaunt und souverän durch die Kindersitzung und stellten auch gleich das Motto der diesjährigen Kindersitzung „Wenn der Indianer mit dem Cowboy lacht, feiern wir Kinder unsere Fassenacht“ und den dazu passenden Orden mit einem Cowboy und Indianer am Lagerfeuer, vor.

Und nicht nur auf der Bühne gab es engagierte Jugend zu beobachten: Seit vier Jahren zeichnet sich ein ganz neues, junges Team für die Kindersitzung verantwortlich. „Wir sind wirklich stolz auf unseren Nachwuchs“, erklärte der rührige CVW-Vorsitzende Dietmar Schneider, der sich als Leiter der Kindersitzung seit 31 Jahren um den närrischen Nachwuchs mehr als nur bemüht. „1988 fand die erste Kindersitzung im „Goldenen Anker“ statt, seitdem waren über 4000 Kinder aktiv mit dabei“, erklärte Schneider, der sich seit der Gründung gemeinsam einem großen Helferteam von Betreuern, Trainern, Regie und Eltern jahrzehntelang verantwortlich zeigte. Mit dem gleichen Engagement und großem Organisationstalent ist jetzt das junge Team am Ruder: Dem gehören zum einen die langjährige Kindersitzungspräsidentin und ehemalige Kinderprinzessin Anna Muno an, die sich zusammen mit Bruder Johann Muno um die Regie bei der Sitzung kümmert. Tatkräftige Unterstützung erhalten sie dabei von Adrian Schäfer, Pauline Kirschke und ihrem Bruder Emil. Natürlich war Dietmar Schneider auch weiter helfend im Hintergrund und stand dem jungen Team zusammen mit Fastnachterin Marion Halbritter mit Rat und Tat weiterhin zur Seite. Die jungen Winkeler Narren hatten dann auch ein buntes Feuerwerk an Narretei zusammengestellt, das nicht nur die stolzen Eltern und Großeltern im komplett ausverkauften Saal restlos begeisterte. Denn zu bieten hatte die CVW-Kindersitzung wieder einiges: Kleine Tänzer, junge Musiker, niedliche Sänger und hoffnungsvolle, brillante Redner präsentierten in dieser Narrenschau ihr Können und zeigten wieder einmal, das beim CVW die Zukunft gesichert ist.
 
Eröffnet wurde die bunte Narrenschau mit dem Einzug des Elferrates und des Kinderprinzenpaares in Begleitung der Garde. Königliche Grüße richtete das CVW-Kinderprinzenpaar an seine närrischen Untertanen: „Feiert die Fastnacht wie es Sitte und Brauch und liegt nicht zu Hause auf dem faulen Bauch“, forderten Prinzessin Regina Steinmetz und Tom Schlenther. Die Tollitäten machten ihre Sache prima und grüßten ihr junges Narrenvolk mit Humor und hoheitsvollem Kokolores: „Wir, die Kinder von Winkel, übernehmen nun die närrische Macht. Für uns Kinder gilt ab sofort, es herrsche Freude und es wird nur noch gelacht. Keiner denkt mehr an die Schule und ans Aufgabenmachen, verkleiden und Schminken, das sind jetzt die Hauptsachen“. Gleich zu Beginn entpuppten sich dann die die Allerkleinsten des Vereines ganz groß: Die Dotzelgarde brachte die Bühne mit einem lustigen Ghostbusters-Tanz zum beben. Die 15 kleinen Tänzer Lea Walther, Charlotte und Maximilian Kaufmann, Naomi und Aliyah Reinhard, Alina und Max Jendreizeck, Lena Friedrich, Helene Mulz, Jara Faust, Matilda Wenzel, Emilia Busch, Luise Felgenhauer, Emma Weißenborn und Maya Lang und ihre Trainerinnen Lea Steinheimer und Elena Carius bekamen den verdienten Riesenapplaus. Erste Lachtränen flossen dann bei den kleinen Sketchen des Rhetorikseminares 1. Zur Förderung des närrischen Nachwuchs veranstaltet der CVW seit 15 Jahren jeweils im Herbst Rhetorikseminare, bei denen die Kinder in verschiedenen Altersstufen das freie Reden, dichten und Witze umschreiben und präsentieren lernen. Die Resultate dieser beliebten Seminare gehören dann stets zu den Höhepunkten der Kindersitzung. So präsentierten Doraya Lazaar und Adriana Götz witzige Sketche unter der Leitung von den Trainerinnen Tanja Halbritter und Anna Muno. Später gaben Paula Firle, Rosalie Barske und Lukas Krummeich unter der Leitung der Trainer Anna Krummeich, Kerstin Brudy und Tanja Halbritter noch einen Nachschlag vom Rhetorik-Seminar. Ein echter Kracher war der Auftritt des Jungmännerballetts: Unter der Leitung von Marion und Tanja Halbritter hatten Benjamin Koriller, Mahdi Musavi, Joshua Lappas, Ruben Sender, Janis Schauties und Jannis Spreitzer als fetzige Beach Boys einen besonders schönen Surfer-Tanz einstudiert. Die nächste Augenweide kam dann auch prompt, als Julia Schlenther und Lynn Derstroff als „Grazy Light Girls“ ein fetziges Tanzduo ablieferten, das für riesige Begeisterung sorgte. Dem standen auch die Mädels der TGW-Tanzgruppe in nichts nach. Nina Keiper, Anna Krummeich, Maja Platz, Mara Lutze, Mareika Schaa, Leonie Wagner und Trainerinnen Kerstin und Karin Brudy von der Turngemeinde Winkel bekamen viel Beifall für ihren schönen Tanz.

Nach der Pause eröffnete dann die Kindergarde unter der Leitung von Anne Michl und Pauline Kirschke den Auftakt des bunten Geschehens auf der Bühne und präsentierten einen temperamentvollen Gardetanz für den Paula Firle, Adrianna Götz, Finn Lauter, Jil König, Lara Marie Michl, Milena Leydecker, Rosalie Barske und Regina Steinmetz viel Beifall erhielten. Die Stimmung im Saal heizten dann die „Winkeler Bachspatzen“ mit ihren lustigen Gesangsvorträgen ein. Antonia Koriller, Kaya Krukleska, Luna Meckel, Linus und Sina Raab, Max Holzmann, Henri König, Lukas Linzbach, Lino Vogel, Henri Heller, Leon Steinheimer, Kalli und Milla Daniel, Maja Reitz, Delicia Lang, Anna und Luise Sang, Julie Lappas und Maliah und Lio Thomas, stimmten begleitet von Marion Halbritter, Michelle Greifenstein und Franz-Georg Eger am Keyboard ihre Kinderfastnachtshymne an: „Wenn in Winkel Fassnacht is“ und alle im Saal sangen kräftig mit. Damit nicht genug, gab es noch ein cooles Gitarrensolo von Julian Koriller auf die Ohren.

Zauberhaft anzusehen war in diesem Jahr die Minigarde mit ihrem Showtanz „Schmetterlinge“. Fiona und Mara Ankenbrand, Lynn Derstroff, Doraya Lazaar, Romy Nebenführ, Julia Schlenter, Victoria Steinmetz, Marie Schreiber und Karoline Egert fegten unter der Leitung von Tanja Halbritter und Manuela Sahm über die Bühne Schließlich präsentierten Lukas Krummeich, Jil König und Regina Steinmetz noch einen Sketch aus dem Rhetorikseminar, der zu Lachtränen rührte und den Marion und Patrick Halbritter einstudiert hatten. Einen ganz besonderen Höhepunkt gab es dann zum Schluss: Eine echte Augenweide war der Kindergartentanz, den die Kinder der Rabanus Maurus Kita extra für die CVW-Kinderfastnachtssitzung unter der Leitung von Silke Thomas einstudiert hatten. Dafür wurden Lino Vogel, Kalli Daniel, Delicia Lang, Anna und Luise Sang, Kaya Krukleska, Luna Meckel, Antonia Koriller, Serafina Ottes, Henri König und Sina und Linus Raab mit begeistertem Beifall belohnt.
Wie immer wurden dann zum Abschluss der Kindersitzung die glücklichen Gewinner der großen CVW-Verlosung ermittelt und natürlich nahmen nicht nur alle aktiven CVW-Kinder an der Ziehung teil, auch die Eintrittskarten galten als Lose, so dass jeder eine Chance auf einen der vielen tollen Preise hatte. Dann rief Sitzungspräsidentin Lena Krayer zum Finale noch mal alle Kinder auf die Bühne, die an diesem Nachmittag für vier Stunden gute Laune gesorgt hatten.

 

31. Kindersitzung 2019-1
Die Orden gab es direkt vom Prinzenpaar.
31. Kindersitzung 2019-2
Fetzig surfen die Beach Boys über die Bühne.
31. Kindersitzung 2019-3
Lynn Derstroff und Julia Schlenther hatten einen Solo-Tanz zu bieten.
31. Kindersitzung 2019-4
Toll waren die Sketche der Teilnehmer der Rhetorikseminare.
31. Kindersitzung 2019-5
Die Dotzelgarde schoss mit ihrem Ghostbusters-Tanz den Vogel ab.
31. Kindersitzung 2019-6
Lachtränen flossen bei den gespielten Witzen.
31. Kindersitzung 2019-7
Eine Augenweide war der Schmetterlingstanz der Minigarde.
31. Kindersitzung 2019-87
Das Publikum im ausverkauften Saal war begeistert.
pixel