11 | 12 | 2018
pixel

Kokolores

Der schäänste vun Hesse

Der scheenste vun Hesse-1

Ich konn mir nicht helfe, ich find mich schää,
nur därf iin die Wärtschaft, schreit alles Juhee,
he Dabbes, dei Schäänheit dut Mensche echt weh!

Der scheenste vun Hesse-2

Treff ich meine Liebste zum tetelete,
ruft die schun von Weidde, Oh Weija, Oh Weh.
Ei Dabbes, tu schnell aus de Ache mir geh,
du bist nur im Dungele furchterbar schää.

Beim Film werd ich jede Woche gebraucht,
do bin isch im Stress und immer geschlaucht.
Ich spiele des Monster vom bludische Ritter,
Kisse dun andern, des is für misch bitter.

Der scheenste vun Hesse-3

Der Ritter von bludisch, er kusst seine Maid,
isch därff derweil sterbe, nun wisst ihr Bescheid.
Während der Ritter die Hochzeitsnacht macht,
wird ich im Film, in die Hölle gebracht.

Dort warten schunn dreißisch Hexe uff misch,
die sinn noch tausend mal schähner als isch.
Die sind so schääh, do muss ich erschauern,
Gelle ihr Leit, ihr dut misch bedauern.

Der scheenste vun Hesse-4

Der Minister vom Innern, hot misch jetzt bestellt,
bei Demonstratione werr isch vorgestellt.
Vor all de Butze in vorderster Reihe,
derff ich für Friede und Eintracht laut schreie.

Der scheenste vun Hesse-5

Sehn misch die Masse der Demonstration,
laffe vor Schreck, die Leit schnell davon.
Als Fels in der Brandung, an vorderster Front,
allein meine Schönheit hätt des schunn gekonnt.

Dreihundert Butze, in Reih und mit Glied,
die schaffe des nit, do sind se zu mied.
Sie zittern vor Ängst und die Hos is wohl nass,
Polizist sei in Hesse, macht lang schunnn kon Spaß.

Der scheenste vun Hesse-6

So bin ich der Retter, der Schöngeist von Hesse,
was nun dort geschah, ihr könnt`s nit ermesse.
Die Leit in de Demo, habbe gesunge,
Wie de Narhalla Marsch hot`s so geklunge.

Der scheenste vun Hesse-7

Es schunkelt die Masse, friedlich vereint,
nur der Minister hot plötzlich entsetzlich geweint.
Dabbes kumm her, lasse dich allweil küsse,
dich wird mer jo ewisch, in Hesse vermisse.

Der scheenste vun Hesse-8

Der Dabbes von Hesse, der Schänste im Saal,
stellt selber sich uff, bei de nei Kanzlerwahl.
Ich werde der Kanzler, der Dabbes vun Hesse,
de Rest neber mir, die konnste vergesse.

Der scheenste vun Hesse-9

Vertraut mir, ihr Leit, dem Dabbes vun Hesse,
die Wahl vun dem Kanzler, sie is schunn gegesse.
Die Änschie, die Mutti, sie ist nur Geschichte,
Ich Dabbes vun Hesse, werr die Zukunft euch richte.

Habt nur Vertraue, in Dabbes den schänste,
Ich erbte vom Vadder, do unne de Klänste.
Mei Hildche dut mit de Lup ihn ertaste,
Drum tu ich beim Sex, jahrelang faste.

Der scheenste vun Hesse-10

Weil ich so schäh bin, und Kanzler in spe,
dut des Hildche, zum Nachbarn nun geh.
Der is nit so schäh, wie ich Dabbes vun Hesse,
Doch dem Nachbar sei Ding, hot des Hildche vermesse.

Der scheenste vun Hesse-11

Egal wie es ist, es is mir egal.
Fassnacht uff de Gass und drinne im Sall.
Is mir allweil lieber, als Kanzler zu sei,
mer freie uns all und ihr seit dabei.

Der scheenste vun Hesse-12