Carneval Verein -Narrhalla- Winkel/Rheingau 1924 e.V.
06 | 07 | 2022
pixel

CVW lässt die Korke fliege

Winkeler Narren trotzen Corona mit Sammelorden und Alternativprogramm

„Jetzt losse mer die Korke fliege - en Narr, der is nit kloa zu kriege!" so lautet in Winkel das Motto der diesjährigen Fastnachtskampagne, die wegen der Corona-Pandemie zum zweiten Mal in Folge so ganz anders verlaufen wird als die Narren es gewohnt sind. Schon seit einigen Wochen ist klar: Trotz Impfung wird es wegen der hohen Inzidenz-Zahlen und der ansteckenden neuesten Omikron-Variante des alles bestimmenden Corona-Virus die übliche Saalfastnacht nicht geben. Nach und nach haben alle Fastnachtsvereine im Rheingau ihre Prunksitzungen und Züge abgesagt, weil man Einschränkungen und Regeln wie Abstand halten einfach nicht garantieren kann und der Aufwand für die Vereine und ihre ehrenamtlichen Helfer einfach auch zu groß ist.

Trotzdem ist die Enttäuschung groß, gerade auch bei den jüngsten Narren und den Tanzgruppen, die sich wie schon im vergangenen Jahr seit den hoffnungsvollen Sommerwochen auf die Auftritte in der Fastnachtskampagne vorbereitet hatten. „Jetzt befinden sich unsere Tanzgruppen aktuell lei­der alle im „Pausenbetrieb", da sie nicht trainieren dürfen", erklärt Franz Georg Eger und auch die Aktiven hätten sich bereits auf eine „normale" Kampagne vorbereitet. So ganz will man sich aber nicht von Corona die Suppe versalzen lassen" und so sind die findigen Narren im Rheingau gerade emsig dabei, Alternativen und Aktionen rund um die fünfte Jahreszeit zu finden und zu planen. Wie beim CVW, wo Narren eben auch durch eine Pandemie nicht kloa zu kriege" sind. Hier gibt es seit wenigen Tagen einen passenden Orden zu kaufen, der die CVWler auch in der für die Vereinskasse äußerst mageren Zeit unterstützen soll. Und dieser Kampagnenorden ist zudem etwas ganz Besonderes: „Da der CVW in der Kampagne 2024/2025 sein 100-jähriges Vereinsjubiläum feiert, entwarfen wir einen Sammelorden, der in dieser Kampagne beginnt und seinen finalen Abschluss in der Jubiläumskampagne 2024/2025 hat. Alle vier Orden zusammen ergeben den allseits bekannten Winkel unseres Ortswappens", erläutert Franz-Georg Eger vom Vorstand. Durch den erneuten Wegfall der Sitzungen habe man allerdings keine Gelegenheit, diesen schönen Orden an die Frau und an den Mann zu bringen. Und auch die finanziellen Einbußen durch mittlerweile zwei abgesagte Saalkampagnen seien ein tiefer Einschnitt für den Verein. Deshalb bittet der CVW alle Narrenfreunde um Unterstützung und bietet seinen Kampagnenorden gegen eine Spende in Höhe von 25 Euro an. Für die Bestellung des Ordens wendet man sich direkt an den Vorsitzenden Franz Georg Eger, entweder per Mail an vorstand [AT] cvw-winkel [PUNKT] de oder per Telefon unter 0175/2054254, so erhält man den ersten Teil des neuen Sammelordens.

Den bekamen auch am Samstag die Ehrenmitglieder des CVW, die der Vorstand coronakonform an der Haustür besuchte und den diesjährigen Kampagnenorden und ein Weinpräsent überreichte. „Wir möchten in dieser Zeit einfach mal „Danke" sagen", hielt Franz-Georg Eger fest. Selbst die Kleinsten vergessen die CVWler dabei nicht und wollen den aktiven Kindern am Fastnachtswochenende eine närrische Tüte" mit Süßigkeiten und einem lustigen Ansteckpin vorbeibringen. Auch der gemeinsame Besuch mit den närrischen Kollegen vom MCV und den Kolpingfamilien in den örtlichen Altenwohnheimen ist im Gespräch. Hier sollen wie im letzten Jahr zur Fastnachtszeit Kreppel mit einem kleinen närrischen Programm übergeben werden.

Und so ganz hat man auch noch nicht die Hoffnung aufgegeben, die tollen Tage dann doch noch närrisch zu feiern: „Wir versuchen gerade eine Veranstaltung Fassenacht uff de Gass" zu planen und zu organisieren. Ob wir das dann auch wirklich durchführen können und dürfen, hängt an den Verordnungen und Infektionszahlen. Ich denke, dies wird sich erst sehr kurzfristig entscheiden", so Eger. Auch für den Nachwuchs, der beim CVW traditionell eine Hauptrolle spielt, hat man sich eine Alternative-zur Kindersitzung überlegt: „Hier planen wir einen Frühschoppen mit Programm am 1. Mai auf der Honigwiese, damit die Kinder die Möglichkeit haben, auch mal wieder vor Publikum aufzutreten", kündigt der Vorstand an.

Die Vertreter vom CVW, MCV, OCV und der Kolpingsfamilie Oestrich erfreuten die Bewohner der Seniorenheime mit einem Fastnachtsbesuch.
Das CVW-Kinderprinzenpaar brachte allen aktiven Kindern des Vereines eine Überraschung nach Hause.
Das CVW-Kinderprinzenpaar brachte allen aktiven Kindern des Vereines eine Überraschung nach Hause.
pixel