Carneval Verein -Narrhalla- Winkel/Rheingau 1924 e.V.
10 | 12 | 2022
pixel

Kreppelcher für alle 2022

CVW-Prinzenpaar besuchte aktive Mini-Fastnachter und die Sitzungspräsidenten die Seniorenheime

Zum zweiten Mal in Folge gestalteten sich die tollen Tage der Fastnacht auch in Oestrich-Winkel wegen der anhaltenden Coro­na-Pandemie ungewöhnlich still und leise ohne große Prunksitzungen und „Fassenacht uff de Gass". Der letzte große Fastnachtsumzug in Winkel mit fast 100 Zugnummern und schlichtweg alles an Narren, was Oestrich-Winkel zu bieten hat, fand nur wenige Tage vor Ausbruch der weltweiten Corona-Pandemie statt, seitdem haben es die Narren schwer, angesichts der in den Wintermonaten stetig steigenden lnzidenzzahlen und Virusvarianten, Sitzungen, Maskenbälle oder Kinderfastnachts-Veranstaltungen zu organisieren. Abstands- und Hygieneregeln stellen die Vereine dabei vor fast unlösbare Probleme.

Trotzdem ließen sich die Narren aber auch diesmal nicht davon abhalten, auf bestimmte Art und Weise Coronakonform die tollen Tage zu feiern und dabei anderen auch eine Freude zu machen: Sie hatten sich auch diesmal besondere Überraschungen für kleine und große Fastnachter ausgedacht. So besuchte am Fastnachtssamstag das Kinderprinzenpaar des Winkeler Carnevalvereines Narrhalla zusammen mit Danny Scheer vom CVW-Vorstand alle aktiven Kinder zu Hause. An der Haustür übergaben seine Tollität, Prinz Alexander Scheer, der Herrscher der Töne und der Bretter, die die Welt bedeuten, Gebieter der närrischen statt sportlichen Elf, emigrierter Hochschulstädter zur Narrhalla Winkelorum und ihre Lieblichkeit Prinzessin Jil König, Regentin aller Fuß- und Beinakrobatik, edle Herrscherin der rollenden Bewegung zu Vinicella, eine süße Überraschungstüte an ihre närrischen Untertanen.

Zeitgleich waren auch die Senioren dran: Zusammen mit Sitzungspräsident Patrick Halbritter, Drehorgelspielerin Marion Halbritter und Franz Georg Eger vom Vorstand des CVW, Bärbel Freudenschuss und Brigitte Mitteldorf vom Oestricher Carnevalverein, Winfried Winkel, Klaus Bleuel, Karl-Heinz Winkel und zwei Gardemädels vom Mittelheimer Carnevalverein und Sitzungspräsident Pavlos Stravridis von der Kolpingsfamilie Oestrich wurden die Senioren in den Altenwohnheimen „Haus Rheingold" und ,,Haus am Weinberg" besucht. Kontaktlos wurden den Bewohnern Kreppel überreicht und vom Garten aus gab es zudem närrische Grußworte, lustige Vorträge und ein dreifach donnerndes Helau. Über diese närrischen Überraschungen freuten sich alle sehr und feierten trotz Corona ein bisschen Rheingauer Fastnacht.

Die Vertreter vom CVW, MCV, OCV und der Kolpingsfamilie Oestrich erfreuten die Bewohner der Seniorenheime mit einem Fastnachtsbesuch.
Das CVW-Kinderprinzenpaar brachte allen aktiven Kindern des Vereines eine Überraschung nach Hause.
pixel