18 | 11 | 2017

Winkler Fassenacht hat Tradition ...

Auf einer der provisorischen Elferratssitzungen im „Grünen Salon“ im Hause Derstroff wurde auch beschlossen, dass die elf Minister je eine Sekretärin erhalten sollte, so entstand das große „Närrische Sekretariat“, dem die folgenden Damen angehörten :

Magda  Huhn Trude Bareuther
Rita Gorgus Erika Idstein
Elsbeth Dorn Hannelore Berg
Edit Thüringer Lore Schädel
Akma Levy Gretel Voit
Linde Fabian  

Diese erste Fastnacht im größeren Rahmen nach dem Kriege, an dem sich alle Vereine und die Neubürger (wie die Kriegsflüchtlinge und Heimatvertriebenen damals so verniedlichend genannt wurden) in den verschiedensten Gruppen beteiligten. Zudem war uns Petrus besonders gut gesinnt und nach Presseberichten waren über Zehntausend Besucher in Winkel um an den fastnachtlichen Treiben teilzunehmen. Im Wesentlichen war festzustellen, dass diese Fastnacht einen enormen Motivationsschub für den jungen Verein brachte. Die Mitgliederzahl stieg an, neue Kräfte kamen zum Verein und es herrschte eitle Freude-Sonnenschein weil der Neuanfang so großartig gelungen war.

Der Verein bekam einen ordentlichen Vorstand:

Vorsitzender Eger Heinrich Gottlieb
Stellvertreter Graf Anton
Schriftfüher Berg Philipp
Stellvertreter Kunz Therese
Kassierer Welz Jakob
Stellvertreter Ottes Wilhelm
Beisitzer Lay Josef
  Berg Schmabes
  Berg Peter
  Karbach Adolf
  Meder Heinrich

 

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider