Bobbesitzung - ein neue Sitzungsform seit 2004 im CVW

Seit einigen Jahren wurde ich als Vorsitzender des CVW an den verschiedensten Orten angesprochen nach einer Frauen- oder Damensitzung. Immer wieder hieß es: Im Rheingau fehlt von den Carnevalvereinen eine Damensitzung und warum macht dies der CVW nicht?

Während der Kampagne 2002/2003 versprach ich den interessierten Frauen, das dieses Thema Gegenstand der ersten Vorstandssitzung nach der Kampagne sein wird. Gesagt – getan.

Nach einer offenen und intensiven Diskussion konnte der Vorstand einen Grundsatzbeschluss zu diesem Thema fassen. Der CVW unterstützt grundsätzlich eine Damensitzung, ist jedoch der Auffassung, dass diese Veranstaltung nicht alleine von den Aktiven des CVW getragen werden kann, sondern von bisher nicht im Vereinsleben tätigen Neuaktiven oder benachbarten Fastnachtsvereinen mitgetragen werden müsste. Damit diese Veranstaltung einen gesicherten Anlauf bekommt, bietet der CVW eine finanzielle Patenschaft an, die natürlich der Absprache zwischen dem zu bildenden „Damensitzungsorganisationsteam“ und den CVW-Veranwortlichen bedarf. Zusätzlich stellt der CVW kostenfrei Bühne und die erforderlichen Requisiten wie Bühnenbild, Ton- und Lichttechnik sowie das Know-how der Sitzungsorganisation mit Kartenvorverkauf zur Verfügung.

Mit einem Aufruf in der örtlichen Presse und einem persönlichen Anschreiben an alle mit dem Brauchtum Fastnacht aktiv verbundenen Vereine in Oestrich-Winkel (OCV, MCV und die Kolpingvereine Oestrich und Winkel) lud der CVW zur ersten Sitzung am 24.06.2003 zum Thema „Damensitzung“ in die Alte Bauernschänke in Winkel ein. Die Abordnungen des OCV (1 Mann) und MCV (1 Mann und 1 Frau) sowie 11 Frauen aus dem CVW und 5 männliche CVW - Vorstandsmitglieder erlebten den Gründungsabend der >Bobbesitzung< und der Festlegung auf ein Vorbereitungsteam mit Frau Emmi Jendreizeck als Sprecherin der Gruppe.

Diese neu formierte Arbeitsgruppe, bestehend aus: „2 Vertreterinnen des CVW, 2 Vertreterinnen des OCV und der Sprecherin“, nahm nun konsequent die Vorbereitungen in die Hand. Bereits in der nächsten Vorstandssitzung des CVW konnte ich vermelden: Die Rheingauer Fastnacht ist um eine weitere närrische Veranstaltung reicher. Am Mittwoch, dem 18.02.2004 um 19.11 Uhr vor dem Altweiber Donnerstag, fand die erste Bobbesitzung in den Räumlichkeiten des Weinstadl`s auf der Bühne des CVW statt.

Der neue närrische Anfang war gemacht und diese Sitzungen mit toller Stimmung und besten Kritiken durch die Zuschauer und auch von der örtlichen Presse läuft nun stetig.

Sie, liebe Leserinnen, können immer am Dienstag vor Alt Weiberfastnacht zur Bobbesitzung in den Rheingau kommen.

Also bis dann: Mer freie uns!