19 | 11 | 2017

Neue Kampagne gehört der närrischen Jugend

Winkeler Carnevalisten eröffneten Kampagne mit buntem Abend und vielen Ehrungen


Ein neues Kinderprinzenpaar führten die Winkeler Carnevalisten anlässlich der offiziellen Eröffnung der Kampagne in das Amt ein und krönten damit einen programmreichen Abend zu einem besonderen Jubiläum: Die Kindersitzung der Winkeler Fastnacht feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen und so gehört die Kampagne in diesem Jahr vor allem auch der Jugend, wie auch das CVW-Motto "Frohsinn, Spaß und Heiterkeit, 25 Jahre Spaß für kloone Leut" verkündet.

Und die Jugend hatte das Programm zur Eröffnung der fünften Jahreszeit dann auch fest in der Hand: Rund 30 Kinder und Jugendliche gestalteten den unterhaltsamen Abend mit Sketchen, Büttenreden, Tänzen und Zwiegesprächen. Viele davon waren auf Einladung des CVW zu einem Rhetorikseminar gefahren und hatten freies Reden geprobt, eigene Konzepte und kleine Sketche erarbeitet. Die Ergebnisse präsentierten sie in einer Reihe erstklassiger Auftritte. Emil Kirschke, Julian Link, Paulina Battis, Julia Zimmer, Emely Schneider, Alexander Zimmer, Pauline Kirschke, Anna Muno, Kerstin Brudy, Fiona Brost, Luca Brost, Jonas Pelze!, Patrik Halbritter, Eva Maria Krayer, Yara Höhn, Jessica Firle, Sabrina Köblin und Selina Riedel mischten ihr Publikum mit Höhepunkten wie einem Frauengespräch über die schwierigen Fragen des Schwangerschaftstests im Café, einer unruhigen Ehe-Szene, Polizeikontrollen mit Leichen im Kofferraum, gereimten Witzen und schrägen Gesangsvorträgen tüchtig auf.

Pünktlich zur Kampagneneröffnung präsentierten Sitzungspräsident Markus Stoll und Bobbe-Präsidentin Anita Basting das jugendliche Motto der Kampagne, mit dem das Jubiläum der Kindersitzung gefeiert werden soll. Und natürlich darf man sich auch wieder auf die "erwachsenen Sitzungen" freuen. Eine Neuerung gibt es beim Veranstaltungsort. Nachdem das Vereinslokal Schorsch Egers Weinstadl vor einigen Wochen geschlossen wurde, habe man mit großen Organisationsaufwand und dank des Engagements von Harald Koch alle Fastnachtstermine in die Brentanoscheune verlegt. Hier wird der Verein auch in Eigenregie die Bewirtung übernehmen, erläuterte der CVW-Vorsitzende Dietmar Schneider.

"Die Kampagne, die wir heute gemeinsam eröffnen, ist etwas Besonderes. Ich hätte nie gedacht, bei der ersten Kindersitzung 1988, dass wir das 25 Jahre lang machen würden", erklärte er. Winkeler Fassenacht ist Humor mit Geschichte und Tradition. Die Aktiven in unserem Verein schaffen es immer wieder in vortrefflicher Art und Weise, Jahr für Jahr den Bürgern dieser Stadt, dieser Region, karnevalistische Unterhaltung bester Qualität zu liefern. So ermuntere ich Sie alle, nutzen Sie unsere neue Kampagne zur Förderung Ihres Wohlbefindens als aktive Teilnehmerin, als aktiver Teilnehmer am närrischen Treiben und gestalten Sie mit uns die Winkler Fastnacht', sagte Schneider.

Welchen Lohn das Miteinander der Narren einbringt, zeigte sich beim Eröffnungsabend der Kampagne, als treue Mitglieder geehrt wurden und der 2. Vorsitzende Heinz Berning für seine vielen Verdienste um den CVW zum Ehrenmitglied ernannt wurde. Für 60-jährige Mitgliedschaft wurden Barbara Billigen, Gretel Grimm, Herma Martin und Emmi Münster ausgezeichnet. Seit 50 Jahren halten Otto Fürst und Peter Hochstein dem Verein die Treue, seit 40 Jahren Friedel Hirschochs, Sieglinde und Richard Nägler und Brigitte Rößler. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Celina und Thomas Eberhard, Karin Führ, Ellen Göbel, Dr. Norbert Halbritter, Gerhard Hoberg, Hubertus Kron, Karl-Heinz Rößler und Celina Schneider geehrt.

Natürlich war der Eröffnungsabend auch der richtige Rahmen für die Einführung des neuen CVW-Kinderprinzenpaares. Mit diebischer Freude hatte Dietmar Schneider zuvor den neuen Geisenheimer Kinderprinz Julian Link vorgestellt, der am CVW-Rhetorikseminar teilgenommen hatte und am Samstag auf der CVW-Bühne aktiv war. Feierlich führten dann die Kindersitzungspräsidenten Luca Brost und Robert Fladung den neuen CVW Kinderprinzen Emil Kirschke und ihre holde Lieblichkeit Emely Schneider in ihre Ämter ein. Und wie sehr sich die beiden närrischen Hoheiten auf die Kampagne und auf ihr schönes Amt freuen, zeigten sie in ihrer witzigen Antrittsrede. Beide Hoheiten stammen aus Winkeler Narrenadel und sind schon "alte Hasen" auf den CVW-Brettern.

Eine Hymne an ihren Heimatort Winkel präsentierte schließlich die Winkeler Ur-Fastnachterin Magda-Miltner in einem Vortrag voller mundartgefärbtem Witz. Heiko Hoffmann persiflierte die politischen Vorgänge in der Stadt und sprach von der "Festung Edeka" und der in Oestrich-Winkel verhinderten Windenergie. Wie man die Sonnenenergie speichern könne, das ließ er alle Narren musikalisch verkünden: "Am Tag lacht vom Himmel sie runter, und am Abend scheint sie aus jedem Glas". Anita Basting gab einen Einblick hinter die Kulissen des Jugend-Rhetorik-Seminares und beantragte einen „Bus für den ganzen "Berl", den die Jugend so mit sich schleppt. Die Bobbe präsentierten dann noch ihr neues Fastnachtslied und natürlich durfte auch die Narrenfamilie Immerheiser und Halbritter in der CVW-Bütt nicht fehlen, die mit einem musikalischen Vortrag dafür sorgte, dass die Lachmuskeln für die kommenden Wochen gestärkt wurden.
 

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider