Kinder präsentierten große bunte Narrenschau

Erstellt: Donnerstag, 09. Februar 2017 01:00
Geschrieben von Sabine Fladung - Rheingau Echo

140 Nachwuchsnarren präsentierten in der Winkeler Narrhalla eine närrische Sitzung

Winkel. (sf) - ,,Helau, Helau, das ist unsere große bunte Narrenschau" so sangen die Kinder des Winkeler Car­nevalverein am vergangenen Sonntag bei der diesjährigen Kindersitzung des CVW. Rund 120 kleine Narren im Alter von zwei bis 18 Jahren feierten in der närrisch geschmückten Brentano­scheune über vier Stunden lang mit einer tollen Prunksitzung voller närrischer Höhepunkte „ihre Fastnacht". ,,Wir können feiern wie die Großen" bewies der närrische Nachwuchs mit dieser bunten Schau. Und nicht nur auf 'der Bühne galt es engagierte Jugend zu beobachten: Seit zwei Jahren zeichnet sich ein ganz neues, blutjun­ges Team für die Kindersitzung ver­antwortlich. ,,Wir sind wirklich stolz auf unseren Nachwuchs", erklärte der rührige CVW-Vorsitzende Dietmar Schneider, der sich als Leiter der Kindersitzung seit 28 Jahren um den närrischen Nachwuchs mehr als nur bemüht. ,, 1988 fand die erste Kindersit­zung im „Goldenen Anker" statt, seit­dem waren fast 4000 Kinder aktiv mit dabei", erklärte Schneider, der sich seit der Gründung gemeinsam einem großen Helferteam von Betreuern, Trainern, Regie und Eltern jahrzehntelang verantwortlich zeigte. Mit dem gleichen Engagement und großen Organisationstalent ist jetzt das neue Team am Ruder: Dem gehören zum einen die, beiden gewitzten Sitzungs­präsidentinnen Anna Muno und Pauli­ne Battis an, die am Sonntag in bester Laune fröhlich durch den Nachmittag führten. Außerdem führt der 19-jährige Johann Muno nun Regie bei der Sitzung und erhält dabei tatkräftige Unterstützung von der gleichaltrigen Freunden Adrian Schäfer und Pauline Kirschke und ihrem Bruder Emil. Na­türlich war Dietmar Schneider auch weiter helfend im Hintergrund und stand dem jungen Team mit Rat und Tat weiterhin zur Seite.

Die jungen Winkeler Narren hatten dann auch ein buntes Feuerwerk an Narretei zusammengestellt hatte, das nicht nur die stolzen Eltern und Groß­eltern im Saal restlos begeisterte. Denn zu bieten hatte die CVW-Kindersitzung wieder einiges: Kleine Tänzer, junge Musiker, niedliche Sänger und hoffnungsvolle, brillante Redner präsentierten in dieser Narrenschau ihr Können und zeigten wieder einmal, das beim CVW die Zukunft gesichert ist.
Eröffnet wurde die bunte Narren­schau mit dem Einzug des Elferrates und des diesjährigen Kinderprinzen­paares in Begleitung der Garde. Die närrische Tollität dieser Kampagne, Ihre Lieblichkeit Prinzessin Maria Stavridis grüßte ihr junges Narrenvolk mit Humor und hoheitsvollem Kokolo­res: ,,Wir, die Kinder von Winkel, über­nehmen nun die närrische Macht. Für uns Kinder gilt ab sofort, es herrsche Freude und wird nur noch gelacht. Keiner denkt mehr an die Schule und ans Aufgabenmachen, verkleiden und Schminken, das sind jetzt die Hauptsachen". Maria ist in diesem Jahr allei­nige Repräsentantin, weil sich kein Junge gefunden hatte, der Prinz sein wollte. Aber der taffen Prinzessin, die in ihrer Freizeit Judo macht und Cello spielt, macht das nichts aus. Die CVW-Kinderprinzessin hatte außerdem die ehrenvolle Aufgabe übernommen, die Orden an diesem Nachmittag zu verleihen. Die ersten Ehrenzeichen durften dann auch gleich die Sitzungspräsidentin und der Elferrat entgegennehmen.


Zum Auftakt des bunten Geschehens auf der Bühne präsentierte dann die Kindergarde unter der Leitung von Silke Thomas und Michaela einen temperamentvollen Gardetanz für den Denis Massuch, Paula Thomas, Anna Kühnackl, Maya Knorr, Jessica Firle, Eva Krayer, Lilly Schick, Mika Herbst, Eveline Massuch und Leandra Massmig viel Beifall erhielten. Die Stimmung im Saal heizten dann die Winke­ler Bachspatzen mit ihren lustigen Gesangsvorträgen ein. Sophie, Philipp und Paula Firle, Julia Schlenter, Jil König, Maya Reitz, Valentina und Amelie Schulze, Vitoria und Regina Steinmetz stimmten begleitet von Marion Halbritter, Emmi Jendreizeck, Pia König und Franz-Georg Eger ihre Kin­derfastnachtshymne: ,,Wenn in Winkel Fassnacht is" an und alle im Saal sangen kräftig mit. Ganz allerliebst war auch der Auftritt der Dotzelgarde, in der die jüngsten Aktiven des CVW tanzen. Als lustigen Fastnachtskinder mischten die kleinen „Dotzeltänzer" mit vierfarbbunten Tüllröckchen das Publikum so richtig auf. Dafür wurden Luise und Celine Felgenhauer, Raphael Denk, Alina und Max Jendreizeck, Leonie Könn und Luna Zimmermann mit Riesenbeifall belohnt. Die Leitung lag hier bei Lea Steinheimer und Monika Felgenhauer.


Närrische Grußworte in der Bütt gab· es auch von Stadtrat Werner Fladung, der seit über 20 Jahren großer Fan der Winkeler Kinderfastnacht ist und seit­dem auch noch nie eine Sitzung versäumt hatte. Er dankte dem CVW für die engagierte Jugendarbeit.


Eine wundervolle tänzerische Einlage präsentierte anmutig und mutig zugleich ganz alleine in „Mulan-Kostüm" auf der Bühne die 13-jährige Viktoria Bouffier. Das junge Mädchen gab sich ganz der Musik hin und begeisterte alle im Saal mit. ihrem großartigen Solotanz zum Disney-Film „Mulan".


Zur Förderung des närrischen Nach­wuchs veranstaltet der CVW seit zehn Jahren jeweils im Herbst Rhetorikseminare, bei denen die Kinder in verschiedenen Altersstufen das freie Reden, dichten und Witze umschreiben und präsentieren lernen. Die Resulta­te dieser beliebten Seminare gehören dann stets zu den Höhepunkten der Kindersitzung. So präsentierten dann Anna-Marie Schirl und Anna-Maria Krummeich einen witzigen Sketch un­ter der Leitung von Heiko Hoffmann und Kerstin Brudy. Später dann gaben Viktoria Bouffier, Lena und Eva Krayer und Jessica Firle unter der Leitung von Patrick und Marion Halbritter noch einen Nachschlag vom Rhetorik-Seminar.
Eine Premiere war der Auftritt der Jungen-Garde: Unter der Leitung von Marion Halbritter hatten Tom Schlenter, Nathaniel Gass, Jannies Schauties, Joshua Lappas und als großer Indianer Janick Poetsch einen besonders schönen Cowboy-Tanz einstudiert. Viel Stimmung und Spaß brachte Geburtstagskind Sabrina Köblin mit auf die Bühne: Sie forderte alle Kinder aus dem Publikum auf, zum großen Mitmachtanz-Spektakel „das rote Pferd" auf die Bühne zu kommen. Gemeinsam sangen und tanzten die Kinder dann mit Sabrina das lustige Lied und hatten ebenso viel Spaß wie das Publikum.


Nach einer Pause ging es dann mit den Ballett der „StephKids" Elina Schmidt, Melanie Doll, Stina Schwarz, Sascha Wurzinger, Leonie Sehy, Hannah Siegfried, Muriel Brethauer und Hannah Brandseheid aus Stephanshausen weiter: Diese tolle Tanzgruppe ist schon seit einigen Jahren regelmäßig zu Gast bei der CVW-Sitzung und gehörte mit ihrem Bollywood-Zauber auch diesmal zu den Höhepunkten. Zauberhaft anzusehen war auch die Minigarde mit ih­rem Showtanz „Spirit of the Hawk". Paula Firle, Regina und Viktoria Steinmetz, Emiliy Zeinar, Jil. König, Lara Michl, Doraya Lazaar, Romy Neben­führ, Lynn Derstroff, Julia Schlenter und Samy Joe Saegert fegten unter der Leitung von Tanja Halbritter und Manuela Sahm über die Bühne. Und auch die Winkeler Bachspatzen sorgten mit ihrem zweiten Gesangsauftritt noch mal für beste Laune. Einen wei­teren Augenschmaus lieferte die StephKids mit ihrem zweiten Showtanz ab, der sich gewaschen hatte. Schließlich präsentierten Lukas Krumineich, Rosalie Barske und Paula Firle noch einen Sketch aus dem Rhetorikseminar, der zu Lachtränen rührte und den Anna Muno und Tanja Halbritter einstudiert hatten. Einen ganz besonderen Höhepunkt gab es dann zum Schluss: Eine echte Augen­weide war. das Tanzmariechen Livia Jankowski vom Geisenheimer Karnevalverein. Das gelenkige kleine Mädchen präsentierte unter der Leitung von Simone Lutz einen akrobatischen Tanz, der alle begeisterte.


Wie immer wurden dann zum Ab­schluss der Kindersitzung die glücklichen Gewinner der großen CVW­Verlosung ermittelt und natürlich nah­men nicht nur alle aktiven CVW-Kinder an der Ziehung teil, auch die Eintrittskarten galten als Lose, so dass jeder eine Chance auf einen der vielen tollen Preise hatte. Dann rief Sitzungspräsidentin Paulina Battis zum Finale noch mal alle Kinder auf die Bühne, die an diesem Nachmittag für vier Stunden gute Laune gesorgt hatten.

Süß war der Tanz der Dotzelgarde.Die CVW- Kinderprinzessin Maria Stavridis grüßte die närrischen Un­tertanen und hatte statt dem Prin­zen die kleine Fledermaus Lio an ih-rer Seite.Tolle Sketche präsentierten die Teilnehmer des Rhetorikseminares.Eine wundervolle tänzerische Einlage präsentierte anmutig und mutig zugleich Viktoria Bouffier.Die Resultate der Rhetorikseminare gehören stets zu den Höhepunkten der Kindersitzung.Die Kinder hatten sich alle toll verkleidet.Eine Premiere gab die Jungs-Garde mit den Cowboy-Tanz.Sitzungspräsidentin Anna Muno und ihre Kollegin Paulina Battis  r