23 | 11 | 2017

Kokolores

1.Mai uff em Waldacker

Neilisch bin isch uffgewacht.
Hab schlecht geschlofe in de Nacht.
Geträumt hen isch von einer Fee.
Die isch noch wach jetzt vor mir seh.

Sie hot met mir im Schlof geredd.
Do stand isch uffrecht in meim Bett.
Sie sprach du Narr bist von Narrhall,
ich find eisch Narre überall.

Horsch zu und halte ebe still.
Weil isch dir ebbes sage will.
Am erste Mai auf Ackerfläche,
soll jeder Narr für`n Schobbe blesche.

Uff grüner Wiss der Honigwiese,
frische, kloone Kräutlein sprieße.
Manch Kräutlein dort ist wundersam.
Heilt auch den, der bisher lahm.

Jeder der am erste Mai,
Am Waldacker is dort debei,
der soll dort obbe barfuß laafe,
und sich vorher en Schobbe kaafe.

Nur Ebbes muss gesischert seu.
Im Schobbeglas is Winkler Woi.
Left der Woi die Kehle runner,
dann geschieht jetzt dieses Wunner.

Mit nackte Fieß uff grüner Wiese,
tut die Natur disch jetzt begrüße.
Ganz plötzlisch bist du widder jung,
padauzt du bist de HASESPRUNG!

Ob Männlein, Weibsbild, Jung ob Alt,
kein Narr lässt dieses Wunner kalt.
Weil jedes Glas die Wirkung steigert,
der kluge Mann sich nicht verweigert.

Bei nackte Fieß und Sonnenschein,
dazu ein Gläschen Winkler Wein.
Frohe Leit und Kinnerlache,
des konn nur Frühlingsfreude mache!

Die Kräutlein die des Wunner bringe,
brauche ebbes zum Gelinge.
Euern Frohsinn und Humor.
Wer des nit glabbt, der bleibt ein Thor.

Viele Grüße aus Lübeck, von Eurem Vereinsmitglied Helmut Eckert.
Ich wünsche allen Gästen und Barfußlaafer viel Spaß!

Regnet es zu allem Übbel,
helfe donn nur Gummistibbel!
De Petrus trinkt nur Winkler Woi.
So wird`s des Wedder prima soi!

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider