Kokolores

Im Vollratser Wäldche is ebbes passiert

Erstellt: Mittwoch, 13. November 2013 19:00
Geschrieben von Helmut Eckert

Im Vollratser Wälche ist ebbes pasiert,
ich hän mein Hündche zum Gassi geführt.
So seh ich zwei Aache voll Funkel, voll Licht,
Mei Schwiegermudder, war es grad nischt.
Mei Hundsche, der Dackel zur Salzsäul erstarrte,
er drehte das Schwänzsche, dann  tat er nur harre.
In dem Gebüsch, was vor mir do war
Der blanke Horror, mei Ende ich schon sah.
Do kam Ohner raus, eh Woiflasch am halde.
Trinkste mit mir ich bin von de Alde.

So sah er auch aus, dieser wilde Geselle.
 Kennste mi`sch  nit, ei ich bin`s  he gele!
Seim Wams war zerrisse, sei Hos nur noch Fetze.
Jetz halde mol stil, mer misse uns setze.
Ei isch bin der Kurtsche, und hänn keine Nöde.
Du mit der Woiflasch, na klar, du bist Goethe.

In Weimar do warstde, des ist lang schon her,
was treibt disch du Denker der Deitsche hier her?
Herr Wolfgang  wir setzte uns hier an die Kant,
schaue gemeinsam auf des Rheingauer Land,
petze die Woiflasch und  wisse genau,
der Rhoigau ist Klasse, des wes jede Sau.
He Goethe, des will ich jetzt wisse,
was iss es , was tust  im Himmel du misse?

Mein Bürger von Winkel, weil du mich getroffen,
oft hab ich den Winkèler Wein hier gesoffen.
Ich trank bei Brentano den köstlichen Wein.
Oh könnte ich weiter der Gast  bei Euch sein!
Mein Goethe ich kann disch prima verstehe,
bleib bei uns, du musst doch nit ebe schon  gehe.
Wer  Winkeler  Woi  hot jemalst  genosse,
 für den sind die Jahre niemals verflosse.
Mein Wolfgang , ei die Flasch ist gepetzt,
bleib doch beimisch, genau jetzt ist jetzt.
Mein Kurtsche ich muss gehen , ich hatte das Glück,
wir schauen beide ein Stück jetzt zurück.
Ein Wort noch zum Abschied, ganz leise ich sage,
Im Winkel ich lebte die glücklichsten Tage.
Im Himmel es trafen sich Kurt und der Dichter,
Wer ist der Bessere? Ich bin doch kein Richter!