Kokolores

Eine Ode an den Winkeler Heimatforscher W. H.

Erstellt: Donnerstag, 09. Mai 2013 10:22
Geschrieben von Helmut Eckert

Das Alte hat`s mir angetan.
Was früher einmal war,
das ist mein Lebenselixier.
Manchmal wird es schon zum Wahn,
doch ich kann nichts dafür.

 
Ich krame in der Vorgeschichte.
Besuch in die Vergangenheit,
ist Reise weit zurück.
Sofort ich jeden Fund gewichte,
mit meinem Kennerblick.
 
Zeit ist für mich jetzt und Gestern.
Was ruht, bekommt ein neues Leben,
weilt im Erinnern weiter.
Jetzt und War sie sind zwei Schwestern.
Vereint wie Sprossen einer Leiter.
 
Der Rhein, er fließt seit Ewigkeit.
Er hat den Menschen hier geprägt,
ist Teil von dessen Leben.
Er öffnet Menschenherzen weit.
Es ist ein Nehmen und ein Geben.
 
Das Früher ist im Wein gefangen.
Der Sonnenschein, der Erde Kraft,
des Winzers Müh und Können.
Wie einst die Väter uns schon sangen.
Ein Wohl, da Götter ihn uns gönnen.