20 | 11 | 2017

Kokolores

Ich wollt`t ich wär en Hinkel

Ich wollt`t ich wär en Hinkel,
ich wär der beste Hahn von Winkel.
Ein Hahn kriet immers beste Futter.
Ärgert sich mit keiner Schwiegermudder.
Der hot die Auswahl, zwanzisch Stick.
Ihr Leit was hot der Hahn fier Glick!

Ein Hahn ist Herr im Hühnerstall,
beglückt die Hennen täglich all.
Er sucht sich aus aus dieser Masse,

 

zuerst die Hinkel, die mit Klasse!Ein Hahn muss keine Eier lesche,
hot dow sei Ruh Vonwesche,
aus seum Hinnern kimmt nur Mist,
für manches Maul er Vorbild ist.

Ein Giggel wie der Hahn hier heest,
in seinem Stalle vor sich deest.
Er denkt an seinen armen Vetter,
der gestern bei Gewitterwedder,
ein Wurm von naher Straße pickte,
und nicht auf den Verkehr hin blickte.

Ein Auto hat den Kerl erwischt,
Jetzt wärd der Arme aufgetischt,
nun endet der als Sonntagsbrate,
weil dieser Goggel konnt nicht warde,
bis das der Wurm den Hof erreicht.
Ein dummer Hahn stirbt all zu leicht.

Als Giggel muss meer wade könne,
vor allen Dinge wenn die Henne,
vor dem Gebieter sich nicht ducke
und glaube sie, sie wären Glucke,
die einem Hahn Respekt nicht zolle,
und lieber Körner picken wolle.
Dann helf ich mit dem Schnabelhieb,
schon hat misch die Glucke lieb.

Hast du Geduld mit deine Hinkel,
bleibst du der beste Hahn von Winkel.
Lässt ein Huhn sich nicht besteische,
weil dieses will sein Wille zeische,
dann hab Geduld mit diesem Vieh,
und rufe nicht gleich Kikriki!
Lässt sich das Hinkel nicht beglücke,
Kannst du ein andres Hinkel………… besuche…

Ein Hahn träscht seine Kamm geschwolle,
damit die Hinkel sehe solle,
du bist der Herr der Boß im Stall,
schon untertänig sind die all.
All die Hinkel ducke sisch,
näher ich dem Hinkel misch.

Wär all des bei de Mensche so,
wer mancher Schlabbekrösus froh.
Dehoom hat er jo nix zu melde,
Nur unnerm Tisch werd er zum Helde.

Die Pflichte die ein Goggel meistert,
sind bei dem …ewisch long verkeistert.
Unnerm Hemd der Kümmerling,
längst zum Dauerschlafe ging.

Ich dagesche wer der Hahn,
der morgens, mittags abends kann.
Geschwolle ist mein Hahnenkamm,
darauf kimmt`s dem Hinkel an.
Alle Hinkel all die dolle,
mit mir, in einen Stall sie wolle.,

Ich sag es laut ihr Leut von Winkel,
ich wär das beste männlich Hinkel.

So hab ich mer des ausgedacht,
gilt es aach nur zur Fassenacht,
Eine Nacht … es würd mer reiche.
Denk isch nach, dann isch erbleiche,
Ein braves Huhn des muss mer reiche.
Ein Huhn des gaggert schon genuch,
Zwanzig Stick, des wer der Fluch.
Ich möchte so was nie erleben,
ich bleib bescheiden hier im Leben,
Ihr liebe Leit, isch will nit lüsche,
die Fassenacht ist mein Vergnüsche!

Urfassung geschrieben 1959 und vorgetragen in Johannisberg. Ergänzt und geändert 2012 in Lübeck.
Helmut Eckert
Wenn es ein Fassenachter vortragen, ist es erlaubt. Wenn er den Verfasser nennt.

 

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider