20 | 11 | 2017

Kokolores

Als Bube

Als Bube war uns streng verboten,
was den Erwachsenen geboten,
der gute, edle Winkler Woi.
Ihr Bube losst vum Alkohol,
der dut de Kinner niemals wohl,
drum losst ach jedes Schlück` che soi.

Begierde macht was nit sei derff,
es drifft somit genau den Nerv,
der die Begierd erst richtig weckt.
So galt das Sinnen und das Trachte,
genau wie es die Alde machte,

 

nach dem was in der  Woiflasch steckt.Wir Bube wollde an des Gut,
des Mensche glücklich mache dut,
was funkelnd in des Glas gegosse.
De Woi, das kannde mir als Knabe,
die Winzer tief im Keller habe,
wo er probiert und still genosse.

Des Kurt`che wusste wie wir kame,
ohne langes Wenn und Ame,
in de Keller beide Woi.
Des Kellerloch steht widder offe,
heute Mittag wie ich hoffe,
um verdeldrei do steich mer eu.

Gesagt, getan im Keller dann,
vor uns stand die Kupferkann,
die gefüllt mit Rebensaft.
Mit dem langen Gummischlauch,
lief der Woi in unsern Bauch,
ganz ohne Müh und großer Kraft.

Es dauert nicht all zu lang,
des Fritz`che laut ein Rheinlied sang,
dabei wurde mir schon üübel.
Heiner konnte nicht mehr stehn,
musste dringend dorthin gehen,
wo man benutzt den Abekübel.

Leider gab`s dort unten keinen,
Kurt`che fang schon an zu weinen,
und isch, isch war ein Bild von Jammer.
Der Winzer den Krach gehört,
ward beim Mittagsschlaf gestört,
er sperrte uns in seine Kammer.

So kam es wie es kommen musst,
uns verging sehr lang die Lust,
weil wir vom Woi doch arg benomme.
Später dann als wir dann älter,
schätze mir was aus der Kelter,
doch für gude Troppe komme.

Heit, do schmeckt der Woi erst richtig,
doher ist es für uns wichtig,
sich an Winkler Woi zu laben.
Der Honigberg, der Hasensprung
hält selbst alde Männer jung,
dem Bacchus,  Dank für diese Gaben!

 

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider